information

Ob Sie allein oder im Team arbeiten: Keine andere Literaturverwaltung bietet Ihnen so viele Möglichkeiten, Ihre Daten ganz nach Ihrem Bedarf zu speichern.

  • Wenn Sie persönliche oder Team-Projekte in der Citavi-Cloud speichern, können Sie weltweit darauf zugreifen. Cloud-Projekte können von beliebig vielen Personen gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Auch wenn Sie einmal offline sind, können Sie problemlos weiterarbeiten. Citavi speichert die Änderungen und lädt sie später automatisch nach.
  • Die Citavi-Cloud befindet sich auf Microsoft Azure Servern – ausschließlich in Westeuropa.
Lokal speichern – auf einem Netzwerklaufwerk oder Ihrem eigenen Computer
  • Speichern Sie persönliche Projekte lokal auf Ihrem PC.
  • Arbeiten Sie in kleinen Gruppen mit bis zu 4 Personen gleichzeitig im selben Projekt auf einem Windows-Netzwerklaufwerk.
  • Die Daten bleiben immer lokal, sie werden auch bei der gemeinsamen Bearbeitung im Team nicht über die Cloud synchronisiert.
Auf dem hausinternen SQL-Server speichern
  • Citavi for DBServer ist für große Teams in Organisationen ausgelegt: beliebig viele Personen können zur gleichen Zeit am gleichen Projekt arbeiten.
  • DBServer-Projekte werden auf einem SQL-Server innerhalb Ihrer Organisation gespeichert. Ein Administrator verwaltet die Lizenzen und weist den Team-Mitgliedern passende Projekt-Rollen und Rechte zu.
  • Mit Citavi for DBServer stehen Ihnen außer Per-Seat- auch Concurrent-Lizenzen (sog. ‘floating licenses’) zur Verfügung.
PDFs und andere Dateitypen verwalten
  • Im Gegensatz zu vielen anderen Literaturverwaltungen haben Sie in Citavi stets direkten Zugriff auf Ihre PDFs.
  • Besser als Ihr Firmen-Intranet: Speichern Sie alle PDFs an einer zentralen Stelle und finden Sie sie über Citavi leicht wieder.
  • Flexibler als das Speichern in Verzeichnissen: Weisen Sie Ihre Dateien verschiedenen Kategorien zu und verschlagworten und gruppieren Sie sie.
  • Durchsuchen Sie den Volltext sämtlicher PDFs, und kombinieren Sie bei Bedarf auch Metadaten in Ihrer Abfrage.
  • Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, den Zugriff auf PDFs auf Verzeichnisebene zu regeln.